Glasfaser für Deggendorf

Auf dem Weg in die digitale Zukunft

Die Nutzung des Internets gehört für die meisten Bürger zum Alltag und so gehören Begriffe wie WLAN oder auch Google mittlerweile zu unserem alltäglichen Sprachgebrauch. Im privaten und erst recht im geschäftlichen Bereich ist eine zuverlässige, schnelle Internet-Anbindung unerlässlich. Die zunehmende Menge an Daten bringt die bisherige Infrastruktur (in der Regel konventionelle Kupferleitungen) schnell an ihre Grenzen.

Die Glasfasertechnologie ist für die schrittweise Ausgestaltung der digitalen Gesellschaft der einzig richtige Schritt, um die Datenmengen der modernen Kommunikation mit minimalem Energieaufwand und mit hoher Geschwindigkeit zu übertragen. Um den Ausbau eben dieser Netze voranzutreiben, hat die Bundesregierung in der Digitalen Agenda für Deutschland das Ziel einer flächendeckenden Verfügbarkeit breitbandiger Netze definiert.

Situation in Deggendorf

Die Stadt Deggendorf hat sich das Ziel gesetzt, den flächendeckenden Breitbandausbau in Form eines Glasfasernetzes auch in den unterversorgten Gebieten des Stadtgebietes zu errichten. Da die STADTWERKE DEGGENDORF GmbH schon über eine bestehende Glasfasernetzinfrastruktur verfügen, wird das kommunale Unternehmen auch den geförderten Ausbau verantwortlich vorantreiben.

Damit ist gewährleistet, dass im Gebiet der Stadt Deggendorf die derzeit unterversorgten Bereiche künftig mit Breitbandanschlüssen mit Datenübertragungsraten von mindestens 1 Gbit/s im Download versorgt werden. 

Grundsätzlich wird die STADTWERKE DEGGENDORF GmbH wie bisher auch künftig ausschließlich als Netzbetreiber für die passive Netzinfrastruktur auftreten. Für die Nutzung des geförderten Netzes und die Investition in die aktive Technik wird in einem transparenten, diskriminierungsfreien und wettbewerblichen Verfahren ein Betreiber ausgeschrieben, der dann den Endkunden Telekommunikationsdienste anbietet.

Förderprogramme

Die Stadt Deggendorf profitiert von den bereitgestellten Bundesmitteln und hat die STADTWERKE DEGGENDORF GmbH beauftragt, ein hochleistungsfähiges Glasfasernetz für unterversorgte Bereiche im Stadtgebiet aufzubauen. Mehr dazu können Sie online der Bayerischen Gigabitrichtlinie entnehmen. 
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat ein bundesweites Förderprogramm für Kommunen aufgelegt. Das Ziel: Mit finanzieller Förderung die Erschließung der „weißen Flecken“ voranzutreiben. Seit kurzem gibt es auch eine Förderung für „graue Flecken“. Das Bundesförderprogramm können Sie online einsehen. 

Markterkundung

Die Stadt Deggendorf hat ein Markterkundungsverfahren durchgeführt. Ziel dabei ist, in den unterversorgten Bereichen des Stadtgebietes von Deggendorf die Errichtung und den Betrieb nachhaltiger sowie zukunfts- und hochleistungsfähiger Breitbandnetze flächendeckend zu gewährleisten.
Die STADTWERKE DEGGENDORF GmbH setzt den Breitbandausbau in Form eines Glasfasernetzes in Deggendorf fort. Derzeit wird die von der Stadt Deggendorf bereits durchgeführte Markterkundung aktualisiert.

Breitbandatlas

Den aktuellen Stand des Breitbandausbaus können Sie jederzeit online im Breitbandatlas der Bundesregierung nachschauen. 

Eigenwirtschaftlicher Ausbau des Glasfasernetzes

Parallel zum geförderten Breitbandausbau wird die STADTWERKE DEGGENDORF GmbH nach Möglichkeit weitere Gebiete eigenwirtschaftlich ausbauen.

Service, Beratung

Top-Beratung und individuelle Gestaltung sind für die STADTWERKE DEGGENDORF GmbH selbstverständlich. Kontaktieren Sie uns!

 

Kontakt

Manfred Vaitl

TEL 0991 3108-750
manfred.vaitl@stadtwerke-deggendorf.de